Warum Versicherungen Tresore mit Zahlenschloss lieben

Allgemein

Eine möglichst sichere Aufbewahrung von Geld und Wertgegenständen lässt sich mit einem Tresor verwirklichen. Ein Wandtresor, fest im Mauerwerk eingebaut, können Einbrechern nicht wegtransportieren. Das Gleiche gilt für Safes, die 200 kg und mehr wiegen.

Der Verschlussmechanismus bestimmt das Maß an Sicherheit ebenfalls. Ein für Privathaushalte vorgesehener Tresor wird von den Herstellern zumeist mit einem Doppelbartschloss ausgestattet. Zwei Schlüssel gehören für gewöhnlich zur Grundausstattung.

Empfohlene Waffenschränke

Eisenbach Waffenschrank EN 1143-1 Grad 0Eisenbach Kurzwaffentresor KWT 900 EN 1143-1 Grad 0Kurzwaffentresor Andreas 100, 5 Waffenhalter, Grad 0, HxBxT 355x530x415 mm, Doppelbartschloss, grauWaffenschrank WH200, 7 Waffenhalter, Grad 0, HxBxT 1500x475x430 mm, Doppelbartschloss, Lichtgrau
Eisenbach Waffenschrank EN 1143-1 Grad 0*Eisenbach Kurzwaffentresor KWT 900 EN 1143-1 Grad ...*Kurzwaffentresor Andreas 100, 5 Waffenhalter, Grad...*Waffenschrank WH200, 7 Waffenhalter, Grad 0, HxBxT...*
€ 689,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 349,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 424,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 778,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


Alternativ gibt es Tresore mit Zahlenschloss, wahlweise in elektronischer oder mechanischer Ausführung. Letztendlich entscheidet der Wert des Inhalts über die Art der bevorzugten Tresorverriegelung.

Versicherungsexperten raten zu einem Tresor mit Zahlenschloss, denn er bietet mehr Sicherheit

Tresor mit Zahlenschloss

Ein Tresor mit Zahlenschloß wird von Versicherungen gern gesehen

Der Code für das Schloss muss entweder ins Gedächtnis eingeprägt oder an einem geheimen Ort notiert werden. Steht die Zahlenkombination nicht mehr zur Verfügung, bleibt nur noch das Aufbohren, um an den Tresorinhalt zu gelangen. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, sollte sich für ein Elektronikschloss mit Notschlüssel entscheiden.

Weil dann aber wieder das Risiko zur unberechtigten Auffindung des Schlüssels besteht, sind Notschlüssellöcher idealerweise hinter einer Verblendung angebracht, so dass ein Dieb gar nicht bemerkt, dass es einen Notschlüssel gibt.

Tresore mit Zahlenschloss: mechanische Ausführung

Bei einem mechanischen Zahlenschloss mit 3 Schreiben existieren eine Million Einstellungsvarianten. Die Zahl errechnet sich aus den drei möglichen Zahlenkombinationen zwischen 0 und 99. Ausprobieren führt bei dieser Menge an denkbaren Ziffernverknüpfungen garantiert nicht zum Erfolg.

Die Zahlen müssen sehr genau eingestellt werden, damit sich der Tresor öffnet, was nur mit ruhiger Hand gelingt. Sollte ein Einbrecher den Besitzer eines Geldschranks mit einer Pistole zur Öffnung des Tresors zwingen, besteht bei einem mechanischen Zahlenschloss Anlass zur Sorge, dass der Ganove die Nerven verliert, weil die vor Angst zitternden Finger die genauen Einstellungen nicht treffen.

Tresor mit Zahlenschloss elektronisch

Ein mit Elektronikschloss ausgestatteter Tresor genügt selbst höchsten Ansprüchen. Nachstehende Vorteile sprechen für sich:

  • Der Code lässt sich ganz einfach per Tastatur einrichten.
  • Eine Code-Änderung ist beliebig oft und jederzeit möglich.
  • Softwaretechniken, die mit Elektronikschlössern kombiniert werden können, bieten ein breites Spektrum an Funktionen.
  • Der Tresorschlüssel muss weder herumgetragen werden, noch kann er verloren gehen. Dieser und die noch folgenden Vorzüge treffen natürlich auch auf einen Tresor mit mechanischem Zahlenschloss zu.
  • Einbrecher finden eventuell den Safe-Schlüssel und haben ein leichtes Spiel, wenn der Tresor nur mit einem Doppelbartschloss ausgestattet ist.
  • Nicht selten wird die Wohnung bei der Suche nach dem Tresorschlüssel komplett verwüstet.

Weitere Tipps zum Schutz vor Einbrechern

Es empfiehlt sich, bei der Wahl der Ziffernkombination für einen Tresor mit Zahlenschloss auf persönliche Geburtsdaten zu verzichten. Einbrecher wissen, dass Geburtsdaten sehr gerne als Code verwendet werden. Deshalb stöbern sie zunächst die Versicherungsunterlagen durch und probieren die gefundenen Zahlen aus.

Um Diebe nicht während des Urlaubs ins Haus zu locken, sollten Reiseankündigungen auf Social-Media-Plattformen besser unterbleiben. Ein entsprechender Hinweis auf Facebook & Co wird von potenziellen Tätern geradezu als Einladung zum Eindringen in ein leer stehendes Haus interpretiert.

Zusatzschlösser an Fenstern und Türen vermiesen so manchem Einbrecher noch rechtzeitig das Handwerk. Die Gefahr des Entdecktwerdens steigt mit jeder Minute. Deshalb werden länger andauernde Einbruchsversuche meist abgebrochen.